Bonkos’ Gedanke zum Faschingszug:

Bonkos’ Gedanke zum Faschingszug:

Zumindest einmal im Jahr funktioniert die soziale Umverteilung des Kapitals in Form von Kamelle von oben nach unten. Und durch den berauschenden Einfluss von Alkoholika fällt niemandem auf, dass das Fußvolk von als Prinzen und Königinnen verkleideten, auf meterhohen Motivwagen stehenden Narren mit steinharten Süßigkeiten, die von der letzten Kampagne übrig geblieben sind, gespeist wird. – Helau!

Comments Are Closed!!!
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
568